„Tag der offenen Töpferei“ in NRW 2020

Rakubrand Angelika Jansen, ©Foto: Manuel Uebbing

Zum 15. Mal in Folge laden rund 550 TöpferInnen und KeramikerInnen am 14. und 15. März 2020 in ganz Deutschland unter dem bekannten Motto „schauen, anfassen, staunen“ zum beliebten „Tag der offenen Töpferei“ in ihre Werkstätten und Ateliers ein.

Auch in Nordrhein-Westfalen öffnen 27 KeramikerInnen in Ostwestfalen, im Ruhrgebiet, am Niederrhein, in der Euregio, im Großraum Köln und im südlichen Rheinland für Interessierte und Keramikliebhaber am zweiten Märzwochenende die Türen ihrer Werkstätten und Ateliers.

An beiden Tagen geben sie spannende Einblicke in ein überraschend modernes Handwerk mit jahrhundertealter kulturhistorischer Tradition und zeigen, dass der vermeintlich unscheinbare Werkstoff Ton ein faszinierendes Material ist, was sich in der Kreativität ihrer Arbeiten ausdrückt.

Die Produktpalette reicht von traditioneller Gebrauchskeramik bis zur modernen Gefäßkeramik, von fantasievoller Gartenkeramik bis zu künstlerisch gestalteten Einzelstücken. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher u.a. auf Führungen und Vorführungen diverser Arbeitstechniken wie z. B. das faszinierende Drehen eines Gefäßes oder auf einen spannenden Rakubrand freuen. Aber auch Mitmachaktionen, etwa das beliebte Kindertöpfern, stehen in einigen Ateliers auf dem Programm.

15. Tag der offenen Töpferei
SA 14. und SO 15. März 2020
jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

Eine Liste der teilnehmenden Töpferwerkstätten, Keramikateliers und Studios in NRW finden Sie hier (PDF)

www.tag-der-offenen-toepferei.de
www.keramikerinnung-nordrhein.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.