Keramikmuseum Hetjens – „Göttliche Welten“

Ernst Barlach, Schwebender Gottvater, Böttgersteinzeug, Porzellanmanufaktur Meissen, 1922 Foto: Horst Kolberg, Neuss; © Hetjens – Deutsches Keramikmuseum

Ab dem 08. Oktober 2020 zeigt das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum in Düsseldorf, in einer Sonderausstellung „Göttliche Welten“ mit Glaubensbildern aus 4000 Jahren Keramik.

Religiöse Symbolik verleiht Gegenständen eine besondere Bedeutung, die oft nur Eingeweihte lesen können. Den Osmanen galt die Tulpe als Heiligste der Blumen, da sie direkt mit dem Namen Allahs verbunden ist.
Bei den Zuni in New Mexico wird hingegen jeder Familie bis heute ein Tier zugeordnet, das seine positiven Eigenschaften auf die Mitglieder überträgt und sie mit den Ahnen verbindet.
Im Daoimus waren Fledermäuse als Glückssymbole gerne gesehen, während Pfirsiche für ein langes Leben standen.

In Kooperation mit den Düsseldorfer Dominikanern zeigt das Hetjens anhand von Keramikobjekten eine kultische und religiöse Menschheitsgeschichte von den Artefakten Mesopotamiens bis in die Gegenwart.

Göttliche Welten – Glaubensbilder aus 4000 Jahren
Eröffnung am 07. Oktober 2020 um 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer:
08. Oktober 2020 – 10. Januar 2021

Öffnungszeiten:
Di bis So 11.00–17.00 Uhr
Mi 11.00-21.00 Uhr
Mo geschlossen

Hetjens-Museum Düsseldorf
Deutsches Keramikmuseum
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf
Tel 0211.89-94210
Fax 0211.89-29166
hetjensmuseum@duesseldorf.de
www.duesseldorf.de/hetjens

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.