Keramikkünstlerhaus Neumünster begrüßt Stipendiaten für 2022

 

Plakat, ©Foto: Keramikkünsterhaus Neumünster

Nach 35 Jahren Bestehen erfolgt eine Namensänderung: Das Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster in Schleswig-Holstein wird zum Keramikkünstlerhaus Neumünster. Dies war ein wichtiger Schritt für das Haus, welches seit 1987 Arbeits- und Aufenthaltsstipendien ausschließlich für herausragende KünstlerInnen aus dem Bereich der künstlerischen Keramik vergibt. Seit dem Jahre 2013 existiert das von Danijela Pivašević-Tenner ins Leben gerufene internationale Aufenthaltsstipendium für KeramikkünstlerInnen auf internationaler Ebene. Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl ist, dass die BewerberInnen ihren Schwerpunkt im künstlerischen und nicht im kunsthandwerklichen Schaffen haben.

In diesem Jahr sind endlich wieder 10 GastkünstlerInnen zu Besuch.
Das „Ceramic Artist Exchange – Tandem“ beginnt im April und bietet jeweils 2 KeramikkünstlerInnen, gemeinsam für einen Monat mietfrei im Keramikkünstlerhaus zu wohnen, zu arbeiten und auszustellen.
Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Keramik, der interkulturelle Dialog sowie Experimente mit Material und Publikum stehen hierbei im Mittelpunkt.

Aus 46 internationalen BewerberInnen mit dem Schwerpunkt Keramik entschied sich die Jury für die KünstlerInnen Dineke Oosting aus den Niederlanden, Frank Jimin Hopp aus Deutschland, Hanna Miadzvedzeva aus Weißrussland, Marie Salcedo Horn aus Deutschland, Marie-Josée Comello aus den Niederlanden, Semachai Chanakarn aus Thailand, Simcha Even Chen aus Israel. Des weiteren werden Rafi Münz aus Israel, Srinia Chouwdhury aus Indien und Estafania Valls Urquijo aus Guatemala, die bereits für das Jahr 2020 ausgewählt wurden, kommen.

Gern dürfen Besucher den Kunstschaffenden über die Schulter schauen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Es lohnt sich auch unabhängig von den Öffnungszeiten mal samstags oder sonntags einen Blick in den Fürsthof zu werfen.

Öffnungszeiten:
Mi 14.00-17.00 Uhr
Do 14.00-19.00 Uhr
Fr 10.00-12.00 Uhr

Neben dem regulären Jahresprogramm wird im Mai eine Sonderausstellung im Rahmen der Umbenennung des Künstlerhauses mit den KeramikkünstlerInnen Catherine Sanke aus Leipzig (Studium zur freien Keramik bei Professor Martin Neubert an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle) und Jinhwi Lee aus Kiel (Studium zur freien Keramik bei Professorin Kerstin Abraham an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel) stattfinden.

Des Weiteren werden im August unter dem Titel „wake up, make up – neue Fassaden für Neumünster“ 8 Entwürfe unterschiedlicher KünstlerInnen für potentielle Fassadengestaltungen im Vicelinviertel in Neumünster vorgestellt.

(Text: Keramikkünstlerhaus Neumünster)

Keramikkünstlerhaus Neumünster
Künstlerische Leitung: Katja Jaroschewski
Fürsthof 8
24534 Neumünster
Tel 04321 9016-230
post@keramikkuenstlerhaus.de
www.keramikkuenstlerhaus.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.