Die Werkschule e.V.


Rosenstraße 41 | 26122 Oldenburg
Telefon: (0049) 0441 99908-40
Fax: (0049) 0441 99908-440
zur Website 

Öffnungszeiten

Mo 10.00 bis 12.30 Uhr
und 15.00 bis 18.00 Uhr
Di 10.00 bis 12.30 Uhr
Mi 10.00 bis 12.30 Uhr
Do 15.00 bis 18.00 Uhr
Fr 10.00 bis 12.30 Uhr

Von Künstlern lernen – mit Künstlern arbeiten.

Die Werkschule ist eine Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit, die seit 1983 im Rahmen der künstlerischen Erwachsenenbildung in den Sparten Bildende Kunst und Keramik arbeitet. Die Tätigkeit umfasst ein umfangreiches künstlerisches Kursprogramm, Kunstprojekte und -aktionen, ein weitreichendes künstlerisches Weiterbildungsangebot, sowie Ausstellungen und Veranstaltungen, hier besonders zu nennen die „Internationalen Keramiktage Oldenburg“. Grundlage des Konzeptes sind die professionellen Standards in der Ausstattung der Werkstätten und die Vermittlung durch freischaffende Künstler/innen und Keramiker/innen. Sie übermitteln authentisch unterschiedliche künstlerische Auffassungen und Arbeitsweisen, Sachkenntnis und Kunstverständnis aus der eigenen beruflichen Praxis. In der Werkschule planen und lehren auf einer Werkstatt- und Atelierfläche von 500 qm, je nach Angebots- und Projekt- aufkommen zwischen 25 – 30 Maler/innen, Grafiker/innen, Bildhauer/innen und Keramiker/innen, die in ihren jeweiligen Sparten an Hochschulen und Akademien oder in Keramikwerkstätten ausgebildet sind.

Erfahren, was Gestalten heißt

In diesem Sinne sind die Kunstkurse der Werkschule Anlaufstelle für Erwachsene, die sich mit Kunst vertraut machen wollen. Ob Bildhauerei oder Keramik, Zeichnen oder Malerei – kreativ Ambitionierte werden von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die durch eigene professionelle Praxis als Experten ausgewiesen sind, bei allen Schritten in Theorie und Praxis begleitet: Vom Sehen lernen bis zum aktiven Gestalten. Kunstengagierten, die zusätzlich, ohne fachliche Betreuung, kreativ arbeiten wollen, stellt die Werkschule in der „Offenen Werkstatt“ Raum zur Verfügung. Kompaktwochen mit thematischen Schwerpunkten, Workshops, Beiträge zu aktuellen Anlässen, Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen und nicht zuletzt das international besetzte Keramikerportrait mit Masterclass während der Internationalen Keramiktage Oldenburg ergänzen das Programm. In einer „Leistungsschau außer Konkurrenz“ werden die Ergebnisse der Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen regelmäßig in der Werkschule öffentlich vorgestellt. Die Werkschau belegt stets eindrucksvoll, wie weit konsequentes und kontinuierliches Arbeiten im ästhetischen Bereich führt.

Weitere Infos finden Sie hier (PDF)