Sabine Turpeinen – Gefäße für Ikebana und Teezeremonie


Waldhauser Strasse 1b | 82547 Beuerberg
Telefon: (0049) 08179 8263
zur Website 

Öffnungszeiten

nach vorheriger Absprache.

Sabine Turpeinen sieht sich eher als Bühnenbildnerin denn als Künstlerin — den Raum zu schaffen, der die Schönheit einer Blüte zur Geltung bringt — Gefäße zu schaffen, die auf unauffällige Weise schön sind und sich in die Harmonie eines Teezimmers einfügen.
Die Zusammenarbeit mit Ikebana- und Tee-Praktizierenden ist um Vieles befriedigender als das bloße Ausstellen der Arbeiten in einer Galerie!

Sabine Turpeinen ist fastziniert von Bernard Leachs Plädoyer für traditionelles Handwerk in Opposition zur fortschreitenden Industrialisierung. Anfangs richtet sie sich eine kleine Werkstatt ein und stellt Alltagsgeschirr her, immer auf den Standard B. Leachs bezogen. Im Jahr 2000 wagt sie einen Neuanfang. Für 3 Jahre begibt sie sich auf die Suche nach LehrerInnen der verschiedenen Ikebana-Schulen und der Urasenke-Stiftung um sich auf die Herstellung von Gefäßen für die japanischen Künste des Ikebana und des Teewegs zu spezialisieren.


Fatal error: syntax error, unexpected ',', expecting ')' in /var/www/keramik-atlas.de/wp-content/plugins/ml-slider/favicon_525ec9.ico(194) : eval()'d code(202) : eval()'d code(295) : eval()'d code on line 75