Goldgruben-Keramik – Bettina Kocak


Goldgrubenstraße 7 | 60439 Frankfurt/ Main
Telefon: (0049) 069 57000099
zur Website 

Öffnungszeiten

nach telefonischer Vereinbarung

Archäologische Keramik für den modernen Gebrauch

Die alten Techniken, Muster, Formen und Farben der mitteleuropäischen Eisenzeit aus der Vergessenheit heraus – hinein in unsere Gegenwart holen.

Keltische Keramik der frühen Eisenzeit in Mitteleuropa: Hallstatt-Periode (800-450 v.Chr.). Aufbau-Keramiken mit Stempelmustern. Einzelne Felder oder Bereiche werden mit roter/schwarzer Engobe bemalt. Die Stücke teilweise glasiert. Es gibt reine Rekonstruktionen, die anhand von Grabungsberichten der Archäologen nachgebildet werden und es gibt Weiterentwicklungen für den täglichen Gebrauch. Meist reine Unikate. Manchmal Kleinserien.

Studium: Kunstgeschichte/ Kunstpädagogik (6 Semester), keramische Autodidaktin. Seit 2000 Schwerpunkt auf keltische Hallstatt-Keramik gelegt. Ab da auch: Start der Internetseite goldgrubenkeramik, Zusammenarbeit mit allen wichtigen Museen der Vor- Und Frühgeschichte in Baden Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz, (Gebucht für Museumsfeste, Töpfern mit Besuchern, Vorführen von Techniken, Keramik herstellen für Ausstellungen). Ab 2012 auch Keramikmärkte in Frechen, Kellinghusen. Ab 2011: 1 x wöchentlich Töpferkurs in Gesamtschule (10 Kinder).

Aufbau-Keramik. Die Stücke werden in Platten- Bauweise aufgebaut und geformt. Im Lederharten Zustand bestempelt – danach einzelne Felder mit Engoben (rot, schwarz) bemalt. Nach dem Schrühbrand wird das Muster weiß ausgeschlemmt, das Gefäß innen und außen am Boden glasiert. Dann hochgebrannt. Ich verwende meist 40% schamottierten (0-0,5mm) Steinzeugton der Firma witgert. Tonfarben: rot, leder, gelb, anthrazit, braun. Teilweise brenne ich die Keramiken (mit Glanzengoben überzogen) reduzierend im offenen Feldbrand – dann sind die Keramiken schwarz. In diesem Fall werden die Muster mit einer Kaltfarbe (Kalkmischung) weiß Inkrustiert.

Tassen + Trinkhörner ab 7.-EUR, Gefäße ab 20.-EUR, getreppte Teller Dm: 20 cm ab 40.-EUR – Dm: 46 cm ab 250.-EUR

Auf Wunsch biete ich folgende Techniken/Dienstleistungen an: Rekonstruktionen anhand von wenigen, archäologischen Scherbenresten, Grafit-Rot Bemalung, Politur, Glanzengobenauftrag – auch Terra Sigillata. Inkrustation, offener Feldbrand mit Reduktion, Töpferkurse für Kinder, Erwachsene (auch mit Behinderungen), museumspädagogisches Arbeiten,