Höhr-Grenzhausen brennt Keramik

Ein Keramikfestival der besonderen Art

Zum Auftakt der touristischen Saison heißt es am Ostermontag, 02. April 2018 wieder: „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“.

Sonderthema „Natur-Kultur-Keramik … Höhr-Grenzhausen deckt den Tisch“


Wie gut die Keramiker ihr Kunst- und Handwerk beherrschen, so dass Feuerfunken und heiße Flammen bewundernswerte Spuren auf den Gefäßen und künstlerischen Objekten hinterlassen, können Sie an diesem Tag in rund zwei Dutzend Ateliers und Töpfereien unmittelbar miterleben. Denn die KeramikerInnen lassen sich beim Arbeiten direkt über die Schultern schauen und freuen sich, wenn ihre handgefertigten „Schätze“ von Keramikbegeisterten erworben werden.

Die Werkstätten werden beim Sonderthema „Natur-Kultur-Keramik … Höhr-Grenzhausen deckt den Tisch“ tolle Facetten zeigen, wie man Keramik interpretieren kann und der Funke der Begeisterung auf die Gäste überspringt. Aus Funken wird dann hoffentlich ein „Feuerwerk“ der Entdeckungen! Ein handlicher Flyer beschreibt alle Aktivitäten rund um die Veranstaltung und führt den Besucher zu den Werkstätten.

Ein Familientag im Keramikmuseum Westerwald wird –bei freiem Eintritt- ebenfalls vieles bieten, damit gerade die kleinsten Besucher auch ihren Spaß haben.
Die Gastronomie hat regionale und internationale Küche im Angebot. Um die einzelnen Aktionen in der Stadt bequem besuchen zu können, bieten der Veranstalter und die EVM einen kostenlosen „Keramik-Pendel-Bus“ zu den Aktionspunkten an, so dass man getrost innerörtlich sein Auto auf den ebenfalls kostenfreien Parkplätzen stehen lassen kann.


You may also like...