Meissener Porzellanausstellung im Hetjens

 

 

Das Hetjensmuseum in Düsseldorf zeigt noch bis zum 17. März 2019 in einer Sonderausstellung „Zum Heulen schön! Meissener Zwiebelmuster in seiner ganzen Vielfalt (1730 bis 1888)“.

Die einmalige Sammlung, die der Münchner Porzellan-Liebhaber Hartmut Lubcke in über 25 Jahren zusammentrug, umfasst insgesamt rund 2.500 Objekte und gibt einen vollständigen Überblick zur Geschichte des berühmten Zwiebelmusters. Für die Ausstellung wurden 600 Exponate ausgewählt.

© Landeshauptstadt Düsseldorf/ Foto: Ingo Lammert

Auch August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, liebte die unterglasurblaue Malerei, die er von den aus China importierten Porzellanen kannte und die er als Königsfarbe schlechthin, als Bleu Royal ansah. August der Starke höchstselbst bezeichnete die königliche Farbe in schönstem Sächsisch als „Rohadabläh“. Tausendfach kopiert sind die ersten Stücke bereits um 1730 entstanden und wurden zunächst als Blau Ordinaire Mahlerey bezeichnet. Erst im 19. Jahrhundert kam der Name Zwiebelmuster auf. Dabei handelt es sich bei den Früchten auf dem Tellerrand gar nicht um Zwiebeln, sondern um Granatäpfel und Pfirsiche. Bis heute gehört das Zwiebelmuster zu den bekanntesten und erfolgreichsten Porzellandekoren überhaupt.

Ausstellungsdauer:
25. Oktober 2018 bis 17. März 2019

Rahmenprogramm zur Sonderausstellung:
Familienworkshop in der Werkstatt
So 25. November 2018
14.00-16.00 Uhr
Kinder und Erwachsene können einen echten Porzellanteller mit eigenem Zwiebelmuster gestalten, der im Brennofen gebrannt und dessen Dekor dadurch sogar spülmaschinenfest wird.
Teilnahmegebühr: 15 Euro pro Erwachsener, 10 Euro pro Kind, inklusive eines weißen Porzellantellers pro Person. Weitere Teller können während des Workshops erworben werden. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Vortrag
Mi 20. Februar 2019 um 18.00 Uhr
Zu dem Vortrag “’Das alltägliche mit Zwiebelmuster bin ich bereit zu übernehmen‘. Esskultur in Thomas Manns Buddebrooks“ von Dr. Dominica Triendl lädt das Hetjens im Februar ein.
Der Eintritt kostet 10 Euro pro Teilnehmer. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Gespräch und Führung
„Meet the Collector!“
Mi 13. März 2019 um 18.00 Uhr
„Rohadabläh – Blau des Königs“: Gespräch und Führung mit Hartmut Lubcke. Der Eintritt kostet 10 Euro pro Teilnehmer zu der Veranstaltung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen ist an der Museumkasse möglich, telefonisch unter der Rufnummer 0211-8994210

Öffnungszeiten:
Di bis So 11.00–17.00 Uhr
Mi 11.00-21.00 Uhr
Mo geschlossen

Hetjens-Museum Düsseldorf
Deutsches Keramikmuseum
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf
Tel 0211.89-94210
Fax 0211.89-29166
hetjensmuseum@duesseldorf.de
www.duesseldorf.de/hetjens

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.