Keramikausstellung „Märchenhaftes Meissen“ verlängert bis zum 19. April 2020

Aufgrund des großen Besucherinteresses wird die Ausstellung „Märchenhaftes Meissen – Traumwelten der DDR“ im Hetjens – Deutsches Keramikmuseum verlängert. Besucherinnen und Besucher können die Schau noch bis zum 19. April 2020 erkunden.

Die Meissener Entwürfe aus den 1960er- bis 1980er-Jahren haben nicht nur zahlreiche Düsseldorferinnen und Düsseldorfer ins Hetjens gelockt, sondern auch internationale Sammler aus Schottland und China in die Landeshauptstadt gezogen.

Für weitere sechs Wochen werden der Lügenbaron Münchhausen, die Elfen und Trolle aus Shakespeares „Sommernachtstraum“ sowie die Waldnymphen und lüsternen Jäger, die ihnen nachstellen, im Hetjens zu bestaunen sein. Danach kehren die äußerst seltenen Porzellane wieder zurück in die „Schatzkammer“ der Meissener Manufaktur.

Erstmals in Westdeutschland widmet das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum in Düsseldorf dem Porzellan eine umfassende Sonderausstellung unter dem Titel „Märchenhaftes Meissen – Traumwelten der DDR“. Mit rund 200 Exponaten erinnert die Präsentation an ein wenig beachtetes Kapitel in der Geschichte der ältesten europäischen Porzellanmanufaktur.

Diese besondere Porzellanschau, die in Kooperation mit dem Düsseldorfer Kunstpalast präsentiert wird, soll an den Mauerfall vor 30 Jahren und die damit eingeleitete deutsche Wiedervereinigung erinnern.

Märchenhaftes Meissen – Traumwelten der DDR

Ausstellungsdauer:
28. November 2019 bis 19. April 2020

Öffnungszeiten:
Di bis So 11.00–17.00 Uhr
Mi 11.00-21.00 Uhr
Mo geschlossen

Hetjens-Museum Düsseldorf
Deutsches Keramikmuseum
Schulstraße 4
40213 Düsseldorf
Tel 0211.89-94210
Fax 0211.89-29166
hetjensmuseum@duesseldorf.de
www.duesseldorf.de/hetjens

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.