Sabine Martin Keramikatelier


Warnemünder Straße 10 A | 14199 Berlin
Telefon: (0049) 030 8554040
Fax: (0049) 030 85601506
zur Website 

Öffnungszeiten

nach telefonischer Vereinbarung

Als die Keramik tanzen lernte…
Vasen und Teekannen in ungewöhnlichen Formen und Variationen. Fantasie- und humorvolle Objekte, die dem Betrachter Vergnügen bereiten sollen.
Die farbigen Arbeiten wirken durch die Malerei, die puderigen Farben und die überspitzte Formensprache leicht und besitzen einen fast Papierhaften Charakter.
Eine Spannung zwischen Illusion und Realität.
Die weißen Objekte wirken zurückhaltender und bestechen durch ihre dynamischen Körper und strukturierten Oberflächen.
Zu Glanzstücken werden sie durch vergoldete oder versilberte Details.
Ein wunderbarer Kontrast! Einige von ihnen scheinen zu tanzen oder gar miteinander zu kommunizieren. Sie könnten direkt einem Comic entsprungen sein.
Eine kleine Herausforderung an die alltägliche Sichtweise der Dinge. Die Vasen sind durchaus funktionell und mit etwas Geschick lassen sich wundervolle Stillleben kreieren.
Die Teekannen und Deckelvasen enthalten sich charmant jeglichen Dienstes.

  • 1977 – 79 Grafik- Design, Berlin
  • 1993 – 96 Ausbildung zur Keramikerin,
    Gesellenbrief, Schleswig-Holstein
  • Seit 1996 Freischaffende Keramikerin in Berlin
  • 2004 Mitglied im Berufsverband
    Angewandte Kunst Berlin Brandenburg
  • 2005 Einzelmitglied Bundesverband Kunsthandwerk
  • 2005 Artist-in-residence Shigaraki/ Japan

Steinzeugton in Plattentechnik.
Innen sind die Objekte glasiert und außen mit eingefärbten Porzellanengoben bemalt.
Die weißen Arbeiten werden aus schamortiertem Porzellan gebaut. Im E- Ofen gebrannt bei 1240 ° C.
Schmuckbrand bei 750°C.