Katharina Bertzbach Porzellan


Im Krummen Ort 10 | 28870 Fischerhude
Telefon: (0049) 04293 787545
zur Website 

Öffnungszeiten

Nach telefon. Vereinbarung oder auf gut Glück vormittags

ZU DEN ARBEITEN

Katharina Bertzbach ist eine Keramikerin alten Stils. Sie beherrscht ihr Handwerk mit virtuoser Könnerschaft und gibt ihren Arbeiten eine kraftvolle Frische. Mit ihrer Leichtigkeit, Spontaneität und Phantasie bekommt jedes Gefäß eine malerische Prägung. Tradition und Innovation harmonisieren miteinander. Großzügig bemalt verbinden sich in jedem Stück Konzentration, gestalterische Unabhängigkeit und künstlerische Freiheit.

Porzellan wird an der Töpferscheibe verarbeitet. Die Stücke werden in Glasur bemalt und im Gasbrand bei C°1280 gebrannt. Keramische Auftragsarbeiten wie z.B.: Individuelle Geschirre großformatige Teller, Vasen, Schalen. Freie Arbeiten, Porzellanplastiken.

VITA

1962 geboren

  • 1981
    Abitur
  • 1981-82
    Arbeit im Nutrition Centre in Chipata/Sambia
  • 1982-84
    Praktikum in der Töpferei Meyboden in Fischerhude
  • 1984-86
    Lehrzeit in Gmund/A. in derTöpferei Winter/Andre
  • 1986-89
    Gesellenzeit als Wandergeselle, Mitarbeit in 16 Werkstätten im In- und Ausland (Neuseeland, Spanien)
  • 1990
    Meisterprüfung in Höhr/Grenzhausen
  • Seit 1991
    Arbeit in eigener Werkstatt in Fischerhude
  • Seit 1996 Mitglied der A K B
  • 2005
    Umzug der Werksatt nach Fischerhude/Quelkhorn

AUSSTELLUNGEN

  • 2004
    Art meets GroßneumarkHamburg, Preisträgerin
    Ausstellung Auguste Papendieck
    Ausstellung Bremer Förderpreis ,Galerie Hilde Holstein
  • 2005
    Sail Bremerhaven, Segelkunst für Optimisten, Freunderkreis P.E.Wilke e.V.
  • 2006
    Menschenbilder, Kunsthalle Netzel, Worpswede
    Buthmannshof Fischerhude
    Kunst und Handwerk in Fischerhude
  • 2007
    Ins Grüne, Fockemuseum Bremen
    Jährliche Werkstattausstellung im November

Fatal error: syntax error, unexpected ',', expecting ')' in /var/www/keramik-atlas.de/wp-content/plugins/ml-slider/favicon_525ec9.ico(194) : eval()'d code(202) : eval()'d code(295) : eval()'d code on line 75