Museum Schloß Seefeld
Zweigmuseum des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst München

Portrait von Museum Schloß Seefeld in 82229  Seefeld / Obb.

Kontakt


82229 Seefeld / Obb.
Tel.: 08152 70652 oder 79394
E-Mail Website

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten (April-November):
Di - So 10.00 -17.00 Uhr
Mo geschlossen
an Feiertagen geöffnet

Ausstellung

Vom 1.4. bis 25.11.07 im Museum Schloss Seefeld

Von Produktpiraterie, Ächtungszauber

Die Ausstellung „Ton-Künstler. Meisterwerke altägyptischer Keramik aus fünf Jahrtausenden“ ist die derzeit weltweit umfassendste Ausstellung zum Thema „Altägyptische Keramik“.

„Altägyptische Keramik“

Ton erzählt (fast) alles: Wie Menschen lebten, an welche Götter sie glaubten, was sie schön und kostbar fanden, wie und was sie aßen und tranken, wie sie die Reise ins Jenseits antraten… Ton ist der älteste Werkstoff der Menschheit.
Mit ihm haben die Alten Ägypter bereits vor rund 5000 Jahren Gegenstände aus allen Bereichen des Lebens geformt.
Die Werke der altägyptischen „Ton-Künstler“ geben nicht nur faszinierende Einblicke in diese Kultur, sondern bezaubern auch noch heute durch ihre pure Schönheit.
Das Ägyptische Museum München präsentiert mit der Ausstellung „Ton- Künstler. Meisterwerke altägyptischer Keramik aus fünf Jahrtausenden“ in seinem Zweigmuseum im Schloss Seefeld am Pilsensee die derzeit weltweit umfassendste Ausstellung zum Thema „Altägyptische Keramik“.
Anhand von rund 600 Objekten erzählt die Ausstellung die Kulturgeschichte des alten Ägypten. Dabei werden zwei Stränge verfolgt: Die Ausstellung gibt einen chronologischen Überblick über die Entwicklung der Keramik in Ägypten von der prädynastischen Zeit um 4000 v. Chr. bis in die römisch-frühchristliche Epoche. In diese chronologische Führungslinie eingeklinkt sind die thematischen Schwerpunkte „Alltagsleben“, „Jenseitsglauben“, „Schrift“, „Erotik“, „Kosmetik“ und „Architektur“.
So tauchen die Besucher tief ins Leben der Alten Ägypter ein und machen erstaunliche Entdeckungen: Man begegnet Fällen antiker Produktpiraterie, erfährt von „Ächtungsfigürchen“ und Schutzritualen oder lernt, wie die Alten Ägypter Brot buken und Bier brauten.
Unter den Exponaten sind auch Raritäten wie das besterhaltene Bes-Gefäß (Weingefäß in Gestalt des Gottes Bes) oder ein Schiffsmodell aus dem 4. Jahrtausend vor Christus zu finden.

Ausstellungsort

Das Schloss Seefeld ist eine Zweigstelle des Ägyptischen Museums München und liegt am Ostufer des Pilsensees.
Von München aus ist das Museum im barocken Schlossgebäude in rund 20 Minuten mit Auto (A96) oder S-Bahn (Haltestelle Seefeld-Hechendorf) zu erreichen.
Wo:
Museum Schloss Seefeld
Zweigmuseum des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst München
Wann:
von 1.4. bis 25.11.07;
Di - So 10.00 - 17.00 Uhr,
an Feiertagen geöffnet
Preis:
Erwachsene 3 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 14 Jahren frei.

Volltextsuche

Detailsuche
Suchen Sie nach
im PLZ-Gebiet

Rubriken

Bundesländer-Suche

Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Niedersachsen Saarland Brandenburg Baden-Württemberg Sachsen Schleswig-Holstein Hessen Hamburg Sachsen-Anhalt Berlin Thüringen Mecklenburg-Vorpommern Bremen Bayern

Impressum | AGB
Haftungsausschluss

Links

Kerambedarf.de