Gudrun Paysen
Keramik in japanischer Tradition

Portrait von Gudrun Paysen in 82335 Berg



Kontakt

Bäckergasse 11a
82335 Berg
Tel.: 08151 51486
Fax: 08151 953816
E-Mail Website

Öffnungszeiten

Besucher sind jederzeit willkommen, telefonische Anfrage von Vorteil

Werkstatt-Philosophie

Gudrun Paysen hat ihre keramische Ausbildung während eines zehnjährigen Aufenthalts in Japan erhalten. Die Zeit in diesem Land war für sie in allen Lebensbereichen prägend und spiegelt sich heute in ihren Arbeiten wider. Japanische Keramik zeichnet sich durch Schlichtheit der Gefäße in Form und Glasur aus. Der Ton bestimmt den Charakter der zu entstehenden Keramik, der Künstler sieht sich nur als Mittler zwischen den von der Natur bereitgestellten Materialien und dem zu entstehenden Gefäß.

Schwerpunkt der Arbeiten

Japanische Teekeramik, Ikebanagefäße, Bambusvasen in verschiedenen Größen und Glasuren

Technik und Material

Verwendet wird ausschließlich Steinzeugton. Die Glasuren werden überwiegend aus natürlichen Grundmaterialien wie Holz- oder Pflanzenaschen gewonnen. So sind viele ihrer Gefäße mit Ascheglasuren versehen, zum Beispiel Asche aus Walnuss- oder Kastanienblättern, Asche aus Getreide, Holzasche oder Asche aus Rebenholz.

Preisorientierung

Von € 6,00 (Teebecher) bis € 350,00 (große Schale oder Vase)

Und außerdem

Besuchen Sie meine ständige Keramikausstellung in Berg am Starnberger See.

Volltextsuche

Detailsuche
Suchen Sie nach
im PLZ-Gebiet

Rubriken

Bundesländer-Suche

Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Niedersachsen Saarland Brandenburg Baden-Württemberg Sachsen Schleswig-Holstein Hessen Hamburg Sachsen-Anhalt Berlin Thüringen Mecklenburg-Vorpommern Bremen Bayern

Impressum | AGB
Haftungsausschluss

Links

Kerambedarf.de