Brigitte Scherl


Mönchhof 6 | 34414 Warburg OT Scherfede
Telefon: (0049) 05642 8847
zur Website 

Öffnungszeiten

Mo-Mi 14.00-18.00 Uhr
und nach telefon. Vereinbarung

Schwerpunkt meiner Arbeiten ist die Gefäßkeramik, da ich hier am besten mein Bestreben nach ausgewogener Form und Farbe zum Ausdruck bringen kann. So entstehen nützliche und unnütze Teile für drinnen und draußen, hochgebrannt und dadurch frostfest.
Ich verarbeite Westerwälder Steinzeugtone, vorzugsweise weißbrennend, sowie Glasuren, die zum größten Teil aus eigener Entwicklung stammen.

In den letzten Jahren beschäftige ich mich aber wieder vermehrt mit speziellen Begusstechniken, sowie der Bearbeitung mit Metalloxiden, die jeder Arbeit noch mehr Einzigartigkeit verleihen und den Unikat-Charakter unterstreichen. Diese Arbeiten werden zum Teil mit einer Struktur versehen, am Rand ausgedünnt und mit einer "Verschnürung" versehen, meistens aus feinem Silberdraht.

Meine Arbeiten brenne ich je nach Tonsorte bei 1220°C bis 1250°C oxidierend im Elektroofen.

Keramikkurse

Freitags und samstags gebe ich Kurse an der Töpferscheibe. Wegen meiner kleinen Werkstatt allerdings nur als Einzelunterricht.

Sehr wichtig ist mir auch meine Arbeit an den Schulen im Rahmen des NRW-Landesprogramms "Kultur und Schule". Es ist immer wieder spannend und faszinierend, wie die Kinder nach anfänglichem Zögern mit wachsender Begeisterung mit dem Material Ton arbeiten. Neben dem Unterrichtsschwerpunkt "Förderung der Motorik und Kreativität", lernen sie nebenbei, geduldig zu sein, weil eine Arbeit aus Ton lange braucht, bis sie ganz fertig gestellt ist. Ebenso müssen sie leider auch ab und an die Erfahrung machen, dass nicht alles gelingt und auch Arbeiten kaputtgehen können.

Vita

  • 1954 in Bremen geboren
  • 1971-1974 Ausbildung zur Keramikerin bei Gerhard Liebenthron
  • seit 1983 selbstständig mit eigener Werkstatt in Marsberg
  • ab 1992 Werkstatt in Warburg-Scherfede
  • 1984 Anerkennung als Künstlerin durch die Fachhochschule für Kunst und Design, Köln
  • Seit 1990 aktives Mitglied des Kunstkreises der Papengesellschaft in Marsberg
  • seit 2012 Teilnahme am NWR-Landesprogramm "Kultur und Schule"; zur Zeit an einer Förderschule für lernbehinderte Kinder in Warburg tätig

Ausstellungen
2008
Internationale Ausstellung "Teller, Tasse, Schale" Handwerkskammer Koblenz
2009
Gemeinschaftsausstellung der Papengesellschaft Marsberg, Bürgerhaus
2010/2011
Galerie "arte.ex", Marsberg
Gemeinschaftsausstellung der Papengesellschaft Marsberg, Bürgerhaus
2011
Gemeinschaftsausstellung der Papengesellschaft Marsberg, Bürgerhaus
2012
Beteiligung am Ausstellungsprojekt "Tonspuren 2013"